Auch wenn die Kompostwürmer nicht gross wählerisch sind, so darfst du doch einige Abfälle nicht in deinen Wurmkomposter geben. Die folgenden 20 Abfälle aus dem Küchenalltag dürfen gar nicht oder nur mit Vorsicht den Kompostwürmern verfüttert werden:

1. Ananasschalen und Ananasstücke

Das Fruchtfleisch der Ananas ist stark sauer. Damit kommen Kompostwürmer nicht gut zurecht. Zudem ist im Fruchtfleisch der Ananass das Enzym Bromelain enthalten. Dieses spaltet Eiweisstoffe und kann zum Tod deiner Würmer im Wurmkomposter führen.

2. Knoblauch

Knoblauch gehört auch zu den Lebensmitteln welche sauer sind, also eine pH-Wert von weniger als 7 haben. Damit haben Kompostwürer Mühe. Zudem beginnt Knoblauch beim verroten stark zu Riechen. 

3. Zwiebeln und Zwiebelschalen

Wie Knoblauch sind auch Zwiebeln sauer und daher für den Wurmkomposter nicht geeignet. Zwiebelschalen kannst du in geringer Menge deinen Würmern durchaus mal verfüttern.

4. Chili

Scharfe Chilischoten machen ein Essen richtig feurig. Das darin enthaltene Capsaicin führt nicht nur bei uns Menschen zu einer Reizung der Mundschleimhäute. Auch Kompostwürmer mögen nicht zuviel Schärfe. Sie meiden solche Abfälle im besten Fall. Auch da, verzichte am besten darauf. Wenn doch mal ein kleines Stück den Weg in den Wurmkomposter findet wird es aber nicht gerade zum Massensterben der Würmer führen.

5. Zitrusfrüchte (Orange, Zitrone, Limette)

Ähnlich wie bei der Ananas sind auch Zitrusfrüchte stark säurehaltig. Einem Absenken des pH-Wertes kann durchaus entgegen gewirkt werden. Denoch solltest du zuviele Abfälle von Zitrusfrüchten vermeiden. Zusätzlich enthalten Zitrusfrüchte den Stoff c-Limonen. Dieser wird im Wurmkomposter kaum abgebaut und schädigt die Würmer.

Auch da sind kleine Mengen kein Todesrisiko für den Wurmkomposter. Beginnen die Zitrusabfälle zu Schimmeln können die Würmer die Schimmelpilze trotzdem verarbeiten.

6. Tomaten
7. Papaya
8.Milchprodukte
9. Fischabfälle
10. Fleischabfälle
11. Knochen
12. Ölige Abfälle
13. Salat mit Salatsauce
14. Reisreste

Autor Alain

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code