Terra Preta Kit für Wurmkomposter

9,95 CHF

  • Terra Preta selbst herstellen
  • Pulvermischung aus Pflanzenkohle, Lehm und Urgesteinsmehl
  • Hauseigenes Rezept
  • Bequemer 2L Sack
  • Für alle Wurmkomposter geeignet

Lieferzeit: 2 bis 3 Tage

2 vorrätig (kann nachbestellt werden)

Zur Wunschliste hinzufügen
Artikelnummer: #terra_preta_pulver Kategorien: , Schlagwörter: , , , ,

Schwarzerde selbst herstellen

Mit Bio-Abfall und unserer speziellen Mischung

Lange haben wir an der perfekten Mischung gefeilt und wir haben sie gefunden – die perfekte Terra Preta Mischung um Schwarzerde zu Hause selbst herstellen zu können. Unser Terra Preta Pulver für Wurmkomposter besteht aus Pflanzenkohle, Urgesteinsmehl und Algenkalk.

Die Anwendung ist einfach und wirklich jeder kann jetzt zu Hause die wertvolle schwarze Erde herstellen, mit unserem neuen Terra Preta Kit.

Frau riecht an Terra Preta Erde
FOTO VON TERRATIROL
Samen setzten in Terra Preta Erde

Warum Terra Preta?

Die schwarze Erde aus dem Amazonas kann auch im eigenen Garten wahre Wunder vollbringen. Als Langzeitdünger, Bodenverbesserer und Wasser- und Nährstoffspeicher.

Bei der Schwarzerde handelt es sich um die fruchtbarste Gartenerde überhaupt. Sie wurde vor Hunderten von Jahren im Amazonasgebiet erstmals erzeugt.

Als Forscher in den 60er-Jahren auf die „Terra Preta“ stiessen, warf diese ihnen erst mal viele Rätsel auf. Wie waren ein derart fruchtbarer Boden in dem eigentlich nährstoffarmen Amazonasgebiet entstanden?

Heute wissen wir, wie die indigenen Völker des Amazonasgebietes das geschafft haben und können unsere eigene schwarze Wundererde herstellen.

Terra Preta selbst machen

Wir haben das Rezept

✅ Bio-Müll sammeln

✅ Wie gewohnt kompostieren
(in der Wurmkiste, (Urban WormBag oder am Komposthaufen)

✅ zwischen die Abfallschichten das Terra Preta Pulver mischen

✅ Extrem fruchtbare Schwarzerde für den Garte, Töpfe oder Setzlinge ernten

Inhaltsstoffe

Pflanzenkohle EBC Qualität

Pflanzenkohle (PK) ist ein poröses, kohlenstoffhaltiges Material, das aus pflanzlicher Biomasse hergestellt wird und langfristig als C-Senke zur Kohlenstoffspeicherung dient. Sie findet Anwendung in Landwirtschaft, Tierhaltung, Gartenbau und Landschaftsbau. Unsere hochwertigen Pflanzenkohlen sind EBC-zertifiziert und stammen von erfahrenen Produzenten mit strengen Qualitätsstandards.

Algenkalk

Algenkalk ist ein natürlicher Hilfs- und Düngestoff, der aus Ablagerungen von Rotalgen hergestellt wird. Er findet Verwendung in der ökologischen Landwirtschaft.

Algenkalk dient nicht nur zur Pilz- und Insektenabwehr, sondern auch zur Verbesserung des Bodens und zur Bekämpfung von Bodenmüdigkeit in der Landwirtschaft.

Urgesteinsmehl

Urgesteinsmehl ist ein Handelsname für einen Bodenhilfsstoff aus zermahlenem Gestein. Es wird zur allgemeinen Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit und Wasserhaltefähigkeit in Hausgärten, im ökologischen Obstanbau und Landwirtschaft sowie im Weinbau eingesetzt.

Noch Fragen?

Besuche unsere FAQ Seite

Über Uns

Hallo, mein Name ist Alain und betreibe die Wurmfarm von wurmkompost.ch. Was mit einer Handvoll Würmern und zwei Trofast-Boxen von Ikea begonnen hat, ist mittlerweile zu einem kleinen Unternehmen angewachsen.

Auf einem Bauernhof züchten wir die Würmer und verarbeiten Tiermist und den Bio-Müll von Gewerbebetrieben zu Wurmhumus.
Damit gelingt es uns, den organischen Stoffkreislauf ganzheitlich zu schliessen. Mit dem Bokashi-Eimer und den unterschiedlichen Wurmkompostern bieten wir dir die Möglichkeit, deinen Bio-Müll selbst zu Komposterde zu verarbeiten.

Image für Newsletter mit der Aufschrift "Wurmpost"

Newsletter

  • Informationen über neue Produkte
  • Wertvolle Tipps & Tricks zum Thema Kompostieren
  • Spannende Aktionen

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Terra Preta Kit für Wurmkomposter“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2023 Reterra GmbH
Charles Darwin hat die Wichtigkeit von Kompostwürmern erkannt

"Es ist wohl wunderbar, wenn wir uns überlegen, dass die ganze Masse des oberflächlichen Humus durch die Körper der Regenwürmer hindurchgegangen ist und alle paar Jahre wiederum durch sie hindurchgehen wird." - Charles Darwin