Nun müssen unsere Würmer bei den kommenden kalten Tagen nicht schlottern vor Kälte. Die Elektroinstallateure der Lebag AG aus Wettingen haben gestern Donnerstag den Wurmcontainer ans Stromnetz angeschlossen. Nun haben wir nicht nur Licht im umgebauten Baustellencontainer. Die Heizung sichert nun die passende Temperatur zur Wurmzucht unserer Angelwürmer und Kompostwürmer.

Passende Temperatur für die Wurmzucht

Auch Würmer mögen keine zu grosse Kälte. Draussen in der Natur wandern Regenwürmer bei sinkender Temperatur tiefer ins Erdreich. Dort sind die Temperaturen höher, das darüber liegende Erdreich wirkt wie eine Jacke als Isolierschicht.

In unserem umgebauten Baucontainer haben die Kompostwürmer diese Möglichkeit nicht. In den Plastikboxen ist die Einstreu maximal einige zehn Zentimeter tief. Bei zu tiefen Temperaturen drohen sie zu erfieren, was auch zu einem wirtschaftlichen Ausfall führen würde. Mit einer effizienten Elektro-Öl-Heizung wird der Container moderat geheitzt. So ist auch sichergestellt, dass wir im Frühling genügend Würmer haben, wenn die Gartensaison wieder beginnt.

Licht gegen die Flucht der Würmer bei Regen

Regenwürmer, zu denen auch unsere Angelwürmer und Kompostwürmer gehören, mögen zwar Regen. Sie haben keinen Schutz vor dem Austrocknen und sind auf eine feuchte Umgebung angewiesen. Zuviel Regen bedeutet aber Gefahr für die Würmer. Bei zu grosser Wassermenge drohen die von den Würmern in den Boden gegrabenen Gänge zu überfluten. Kompostwürmer haben wie auch alle anderen Regenwurmarten ein Gespür, wann es zu stark regnet und verlassen ihre Röhren.

In unserer Wurmzucht führt dieses Verhalten bei starken Regenfällen zu einer Flucht der Würmer aus den Boxen. Leider ist dies meist mit dem Tod der Tiere verbunden. Denn ohne die Feuchtigkeit in den Zuchtboxen drohen sie zu vertrocknen.

Um dies zu verhindern können wir ein weiteres Verhalten dieser faszinierenden Tiere nutzen. Nebst dem fehlenden Schutz gegen das Austrocknen haben Kompostwürmer und Angelwürmer keine Möglichkeit sich gegen die UV-Strahlen der Sonne zu schützen. Bei zu grosser Helligkeit versuchen sie sofort in das Erdinnere zu gelangen und sich zu schützen. Mit dem Stromanschluss können wir nun bei starken Regenfällen einfach das Licht anstellen und verhindern so das Entfliehen der Würmer aus den Boxen.

Tipp für Deinen Wurmkomposter

Du hast einen eigenen Wurmkomposter? Mit dem gleichen Trick kannst Du auch Deine Würmer bei starkem Regenfall schützen. Einfach das Licht im entsprechenden Raum brennen lassen. Oder Du stellst eine kleine Tischlampe neben Deinen Wurmkomposter. So kannst auch Du das Abhauen Deiner Kompostwürmer bei starkem Regen verhindern.

 

Author Alain

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code